SMARTstop – moderne
Haltestelleninfrastruktur

Das erste analoge und digitale
Baukasten-System für intelligente
ÖV-Haltestellen.

Build it, like you need it

Das Haltestellenprogramm smartSTOP besteht einerseits aus analogen Bausteinen, die sich beliebig miteinander kombinieren lassen. Damit richten Sie jede Haltestelle in ihrem Haltestellennetz mit einem durchgängig kompatibeln System mit einem hohen Freiheitsgrad bei der Individualisierung und Einrichtung nach den spezifischen Bedürfnissen vor Ort aus.

Andererseits dienen digitale Bausteine dazu, die Annehmlichkeiten, Informationsbedürfnisse und Services von Verkehrsbetrieben, Gemeinden und Gewerbe in der jeweiligen Region mit den Haltepunkten des öffentlichen Verkehrs zu verbinden und so ein intelligentes, behindertengerechtes und zeitgemässes Eco-System zu bilden. Durch die Modularität und die konsequente Baukastenlogik lassen sich Haltestellen auf vielfältige Weise einrichten, ausrüsten und bespielen.

SMARTstop ist aus Sicht des Menschen, nicht der Technik, entworfen. Eine Haltestelle ist damit nicht mehr auf investitions- und unterhaltintensive Anzeigen angewiesen. Behindertengerechte, dynamische Fahrgastinformation oder intelligente Echtzeitinformation kann flächendeckend sichergestellt werden.

Das ist auch nötig: Die Mehrzahl aller ÖV-Haltestellen in der Schweiz bieten keine dynamische Fahrgastinformation an. Eine flächendeckende Umrüstung mit Bildschirmen oder Anzeigern dagegen wäre weder ökologisch noch wirtschaftlich sinnvoll. Mit der intelligenten SMARTstop Fahrplan-App bzw. der Haltestellen-App sowie einem kleinen Hardware-Kit rüsten Sie auch bestehende Stelen (zum Beispiel Info76, Publitech, etc.) mit dynamischen Fahrplaninformationen und zusätzlichen Haltestellenbezogenen Services aus. Mit SMARTstop versorgen Sie Ihre Fahrgäste flächendeckend mit Echtzeitinformation. Das Gesamtkonzept wurde mit Fachexpertinnen und Fachexperten auf konsequente Behindertentauglichkeit optimiert.

Der Vorteil von SMARTstop liegt in seiner Modularität. Durch die konsequente Baukastenlogik kann jede Haltestelle unabhängig von Ausbau, Platzverhältnissen, Passagierfrequenzen und örtlichen Aspekten ausgestattet und erweitert werden. SMARTstop – future public transport.

Was sind die Vorteile für Sie?

  • Hardware-Baukasten für Wartehalle, Informationsstelen, digitale und analoge Informationsträger sowie sonstige Haltestelleneinrichtungen für moderne, digitale und intelligente Haltestellen

  • Software-Baukasten mit einheitlichem Backend für intelligente Haltestellen-App mit verschiedenen Funktionen, einfachem Content Management System und Verbindung zur Smart City Plattform

  • Displays mit unkompliziertem Content Management System in Verbindung mit dem Kundenportal auf www.BURRI.digital

  • Alle Komponenten entsprechen den Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG) sowie den zugehörigen Normen, Richtlinien und Empfehlungen. Inklusion und Hindernisfreiheit für Ihre Fahrgäste

  • Design, Entwicklung und Herstellung in der Schweiz durch Schweizer Firmen

  • Entstanden in Zusammenarbeit von Best-in-Class-Partnern (BURRI, ZHAW, NERVES, gotomo, Fachstelle für Hindernisfreie Architektur, etc.)

  • smartSTOP reagiert auf verschiedene, indivduelle Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer von Haltestellen

  • smartSTOP hilft mit, dass Haltestellen in ihrem räumlichen Kontext ausgestaltet werden können und funktionieren so sowohl in urbanen wie auch suburbanen/ländlichen Räumen.

SMARTstop live erleben?

Sie möchten wissen, wie Sie mit SMARTstop die Haltestellen in Ihrer Gemeinde ausstatten können?

Sie sind auf der Suche nach einem behindertengerechten System für statische Fahrgastinformation?

Sie möchten an Ihren Haltestellen flächendeckend und kostengünstig dynamische Echtzeitinformationen anbieten?

Kontaktieren Sie uns, gerne beraten wir Sie unverbindlich und kostenlos.

Andreas von Euw

Produktmanager SMARTstop